Neuigkeiten - Neu im Verlag: "Jakob Fugger Consulting" und "So leise treten kann ich nicht" von Sebastian Seidel

Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - Neu im Verlag: "Jakob Fugger Consulting" und "So leise treten kann ich nicht" von Sebastian Seidel

Neu im Verlag: "Jakob Fugger Consulting" und "So leise treten kann ich nicht" von Sebastian Seidel - 25. Januar 2017
Zwei Stücke zu den Themen Global Player und Reformation

Die zwei neuen Stücke unseres bekannten Autor Sebastian Seidel beschäftigen sich mit zwei unterschiedlichen Themen:

In dem Stück Jakob Fugger Consulting geht die Geschichte um den Unternehmer und Bankier weiter vom 15. Jahrhundert bis in die heutige Zeit. Nach seiner aktiven Zeit als Kaufmann und Banker wird er zum Consultant seiner eigenen Firma.

Krieg ist ihm eine willkommene "Geldmaschine". Weniger erfreut ist er über den fortschreitenden Niedergang Europas, „Great Europe“ lautet seine Devise. Dafür will er alles aufkaufen und noch einmal in der Öffentlichkeit im Europaparlament in Brüssel auftreten.

Ein aktuelles Stück über die Macht des Geldes und seinen Einfluß auf die Politik, die Finanzkrise Europas und den europäischen Gedanken.
 

Das Stück So leise treten kann ich nicht ist ein Auftragswerk für die evangelisch-lutherischen Kirche Augsburg im Rahmen des Europäischen Stationenweges zum 500. Reformationsjubiläum. Drei kurze historische Szenen illustrieren das Thema „Glauben und Bekennen“ rund um Luther und die Reformation: Melanchtons Bekenntnis, die Antijüdischen Schriften von Antonius Margharita, die Vertreibung bzw. Abschiebung der Susanna Daucher verlangen in der direkten Konfrontation nach einer eigenen Haltung.

Sebastian Seidel findet einen formalen Kniff, die Distanz der historischen Ereignisse aufzulösen: Die historischen Ereignisse werden in die Theatersituation eingebettet und vom eingreifenden Regisseur reflektiert. Dadurch erfährt der Zuschauer, wie viel diese 500 Jahre alten Ereignisse mit dem eigenen Leben gemeinsam haben.

Ein historisch-ahistorisches Stück, das sowohl auf die Relevanz reformatorischer Impulse verweist als auch zeitgenössische Fragen thematisiert und eine eigene Haltung dazu einfordert.

Stückewettbewerb am Theater Baden-Baden
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums ein €10.000 Preis
23. Januar 2012 , uhofmann
Zum 300. Geburtstag von Friedrich II. König von Preußen
Zwei Stücke von und über den Philosophenkönig im Programm
23. Januar 2012 , uhofmann
Augsburger Brechtfestival "Brecht und Politik" 2012
Uraufführung von Sebastian Seidels Stück "Plan B"
05. Februar 2012 , uhofmann
Zum 114. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar
Ein Blick aus Skandinavien auf Brecht - 2 Stücke
05. Februar 2012 , uhofmann
Alzheimer und Demenz - "Die Akte Auguste D."
Wie spricht jemand mit Alzheimer ?
07. Februar 2012 , uhofmann
"tell Tell" von Albert Frank
UA: Schiller-Klassiker für das Junge Theater
22. Februar 2012 , uhofmann
"Mutter Furie"
Gastspiel der Studio-Bühne Essen in Berlin-Spandau
23. April 2012 , uhofmann
Sarah SaysSarah Sagt
Frauke-Frech-Performance im ADA Berlin
09. März 2012 , uhofmann
Stipendium zum Deutschen Kindertheaterpreis
Esther Becker erhält Stipendium
26. März 2012 , uhofmann
Opernfreunde feiern "Fangesänge" von Jörg Menke-Peitzmeyer
Stehender Beifall in der Oper Dortmund
16. April 2012 , uhofmann
Wir stellen vor: Monika Gerboc und Günther Breden
Wir heißen unsere neue Autorin und unseren neuen Autor willkommen
26. April 2012 , uhofmann
"Human Checkpoint-Winter in Qualandia" von Lia Nirgad
Gastspiele des Wu Wei Theaters
28. April 2012 , uhofmann
Zum Seitenanfang