Themen | Theaterverlag Hofmann-Paul

Themen

Aufbrüche: Die beiden Autorinnen Emanuelle Delle Piane und Monica Isakstuen bearbeiten Themen fürs Schauspiel, die das Verhältnis von Frauen und Männern beleuchten; in ihren zartesten wie brutalsten Formen. Sie provozieren starke Meinungen, indem sie sprachlich wie inhaltlich mit Normen brechen und ungesunde Beziehungsgeflechte sowie toxische Verhaltensmuster aufzeigen. Ihren Figuren geben sie eine poetische Stimme - und heben das Verborgene ans Licht. 

Ausgewählte Stücke passend zum Thema:

cheek-to-cheek

Cheek to Cheek, Jonas Gardell, 3D 3H, ÖE

Schauspiel, Komödien, Gender

Ragnar will ein Comeback als Showstar und trifft auf Margareta, eine erfolgreiche Beerdigungsunternehmerin. Ein ungleiches Paar in Zuneigung füreinander über ihr Geschäft mit dem Tod.

mehr
miriam-ganz-in-schwarz

Miriam, ganz in Schwarz, Jörg Menke-Peitzmeyer, 1D, ÖE, 14+

Jugendstücke, Klassenzimmerstücke, Religion/Glauben, Monolog

Miriam hat eine ungewöhnliche Passion. Sie geht zu fremden Beerdigungen und hat Freude daran zu sehen, wer trauert und wer gleichgültig bleibt. Sie lernt die Menschen kennen statt zur Schule zu gehen. Die Selbstfindung einer jungen Frau.

mehr
quiz-show

Quiz-Show, Sebastian Seidel, 2H

Schauspiel, Komödien

Es ist ein Abend wie jeder andere: Ein Mann kommt abgespannt von der Arbeit nach Hause und setzt sich wie gewohnt vor die Quiz-Show im Fernsehen. Doch plötzlich sitzt da noch jemand auf dem Sofa.

mehr
vollmondkinder

Vollmondkinder, Emanuelle Delle Piane, 2D 2H, DSE, 15+

Schauspiel, Jugendstücke

Wie lässt sich über Missbrauch reden? Ein starkes und illusionsloses Stück, das dem hilflosen Schweigen über Unbegreifbares keinen Raum geben will. Die Autorin gibt den Figuren eine Sprache.

mehr
fisch

fisch, Annet Bremen, 2D 2H, DSE, 8+

Kinderstücke

Anna feiert ihren 8. Geburtstag, doch es ist auch der 8. Todestag ihres Zwillingsbruder. Ein Stück über Verlust und Trauer in der Familie und die Notwendigkeit los zu lassen.

mehr
doktor-death

Doktor Death, Rineke Roosenboom, 1D 3H, DSE, 15+

Jugendstücke

Eine Geschichte über das Leben und die Lebenslust, die den unvergesslichen Außenseitern dieses Stücks in den merkwürdigsten Formen widerfährt.

mehr
als-wir-uns-in-shanghai-begegnet-sind

Als wir uns in Shanghai begegnet sind, Achim Stegmüller, 4D 5H, UA

Schauspiel

Vier Familien im Wohnblock am Feierabend, der Chor der Nachbarn kommentiert und greift ein. Alle sind jederzeit unter Beobachtung und im Stress. Das Modell Familie steht auf der Kippe.

mehr
uebers-wasser-gehen

Übers Wasser gehen, Bengt Ahlfors, 1D 1H, DSE

Schauspiel, Religion/Glauben

Marion soll zur Bischöfin gewählt werden, der Journalist Trond will ein Portrait über sie schreiben. Es könnte eine Erfolgsgeschichte werden, doch Trond bringt die gemeinsame Vergangenheit zur Sprache.

mehr
allesfresser

Allesfresser, Erpho Bell, 6D, ÖE

Schauspiel, Biographien, Gender

Ein Wechselspiel von Beziehungen und Begegnungen, in denen es Verständnis füreinander, aber viel häufiger Missverständnisse gibt. Ein Theaterreigen, der sich die Frage nach Fressen und gefressen werden stellt.

mehr
eins-zwei-frei

Eins, Zwei, Frei, Roy Kift, 1D 1H, UA, 14+

Schauspiel, Stücke mit Musik, Jugendstücke, Politik/Geschichte

Verdis Requiem im KZ Theresienstadt ist für die Musiker Hoffnung und Verzweiflung zugleich. Die Aufführung endet in einer absurden Zählung. Willkürlich und Grausamkeit im Lager werden zu einer sprachlichen Todesfuge verwebt.

mehr
utopia

Utopia, Edzard Schoppmann, 4D 8H, 14+

Schauspiel, Stücke mit Musik, Jugendstücke, Politik/Geschichte, Religion/Glauben

Die Momentaufnahme einer Silvesternacht mit den Menschen unterschiedlichster Herkunft geht der Frage nach, ob es gelingen kann, Deutschland in eine multiethnische Gesellschaft zu verwandeln.

mehr
sieh-mich-an-wenn-ich-mit-dir-rede

Sieh mich an, wenn ich mit dir rede, Monica Isakstuen, 1D 1H, DSE

Schauspiel, Gender

Ein Wunschtraum von Eltern ist es, ihre Kinder programmieren zu können, damit sie stark und sicher in die Zukunft blicken können. Verunsicherung und Verzeiflung sind der Motor für Mutter und Vater, die ein Spiegel unserer Gesellschaft sind.

mehr