Wohnung mit Balkon

Wohnung mit Balkon, von Hilde Olausson

Inhalt

Eva hat zum Besichtigungstermin geladen. Nach und nach treffen die Interessentinnen ein und begutachten die „schöne Wohnung mit Balkon“, wie die Anzeige verspricht. Mit jeder Bewerberin zeigen sich Mängel, die weder Eva noch ihr Makler schön reden können: Statt der angegebenen 3 Zimmer ist es ein 1-Zimmer-Appartement, das gravierende Mängel aufweist. Selbst der viel gepriesene Balkon ist lebensgefährlich. Kurz, die vier Wände sind eine Zumutung. Die Wohnungsnot scheint groß zu sein, denn das Interesse an der Bruchbude ist ungebrochen. Zudem spielt sie dem Makler in die Hände, dessen Drogenkonsum und sexistisches Verhalten kaum auf Gegenwehr stoßen. Er gebärdet sich wie ein Allmächtiger. Und auch Eva zieht aus der Not ihr Kapital: Zu ihrer Freude kämpfen zwei Anwärterinnen um das Objekt – bis zum krachenden Finale.

Die Komödie führt das größenwahnsinnige Verhalten einer Branche vor, die ein möglichst hohes Kapital aus der Wohnungsnot ziehen möchte. Das Stück ist eine sprachliche und inhaltliche Eskalation, die genussvoll alle möglichen Mängel aufzeigt: die der Wohnungen und die der Menschen.

Eine herrlich überdrehte Komödie über den Irrsinn und Unsinn des Immobilienhypes, über die Branche im Tollhaus.

„Das Thema Wohnungsbesichtigung schien mir ein guter Schauplatz zu sein, um auf phantasievolle Weise über Einsamkeit zu schreiben.“ Hilde Olaussen

Diese Stücke könnten Sie auch interessieren...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.