Üb' immer Treu und Redlichkeit von Markus Schuliers

Üb' immer Treu und Redlichkeit

Üb' immer Treu und Redlichkeit von Markus Schuliers

Üb' immer Treu und Redlichkeit

Völlig unterschiedliche Charaktere treffen aufeinander: sechs Kinder und Jugendliche aus verschiedenen sozialen Schichten werden ohne triftigen Grund in einem Erziehungslager gefangengehalten. In vollkommener Isolation, in der nur das Essen den Wochentag verrät, sind sie genötigt, sich auf engstem Raum, in einer einzigen Zelle zusammengepfercht, zu arrangieren. In diesem Mikrokosmos entsteht eine in sich geschlossene Welt mit eigenen Regeln und Gesetzen. Durchbrochen wird dieser Kosmos vom Lagerkommandanten, der durch Machtmißbrauch den Inhaftierten gegenüber seinen Sadismus befriedigt. Er scheitert jedoch an einem kleinen Jungen, der sich der Brutalität der Haftanstalt entzieht, indem er in seine eigene Phantasiewelt flüchtet und so das Machtgefüge des totalitären Systems ad absurdum führt. UA 12.5.2001 "Viel viel Beifall. Das Stück hat Eindruck beim Publikum hinterlassen." Lausitzer Rundschau

Zum Seitenanfang