Todesengel

Todesengel von Sonni Maier

Todesengel von Sonni Maier

Todesengel

An der Eichendorffschule hat ein Amoklauf stattgefunden. Unter den Opfern ist die 16-jährige Mia. Im Jenseits erstreitet sie sich bei Gott eine zweite Chance: Sie darf zurück auf die Erde, 24 Stunden vor dem Amoklauf - und darf versuchen, die Tat zu verhindern. Ihr Problem: Sie hat keine Erinnerung mehr an diese letzten 24 Stunden und keine Ahnung, wer zum Täter werden wird. Ihre Mission: Genau hinsehen. Gemeinsam mit ihrem nerdigen Banknachbarn Sandro macht sie sich auf die fieberhafte Suche nach dem Täter und seinem Motiv - und die Uhr tickt.

Am Beispiel eines Amoklaufs thematisiert "Todesengel" die verschiedenen Gewaltformen, die sich an Schulen zeigen: Körperliche Gewalt wie Prügeln, Abzocke und Bullying, aber auch subtilere Formen wie Mobbing, Ausgrenzung und Rassismus.
Das Stück macht deutlich: An einem gewalt- und mobbingfreien Schulklima kann jeder mitarbeiten - und muss es sogar! Nur durch einen respektvollen Umgang miteinander, durch gegenseitiges Achten aufeinander finden Gewalt- und Rachefantasien keinen Nährboden.

Ein packendes Stück für ein gewaltfreies Schulklima und gegen Mobbing, Amok und Gewalt.

Empfohlen vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg.

++ AUFFÜHRUNGSRECHTE NUR FÜR ÖSTERREICH UND SCHWEIZ ++

 

Zum Seitenanfang