Quiz-Show

Quiz-Show, von Sebastian Seidel

Inhalt

Es ist ein Abend wie jeder andere: Ein Mann kommt abgespannt von der Arbeit nach Hause und setzt sich wie gewohnt vor die Quiz-Show im Fernsehen. Doch plötzlich sitzt da noch jemand auf dem Sofa. Wer ist das? Wo kommt er her? Was will er hier? Der Fremde irritiert, nervt, ist lästig wie eine Fliege, die sich nicht verscheuchen lässt. Doch das unheimliche ist, er scheint alles über den Mann zu wissen – und er spricht alles an, lässt nichts im angenehmen Schweigen. Und so geht es nun Abend für Abend. Es entsteht ein absurdes Spiel zwischen Einbildung und Wirklichkeit, Verdrängung und Konfrontation.
Ein komisches, surreales Stück über Existenzangst, die Macht der Gewohnheit und deren Überwindung.

2002 Kunstförderpreis der Stadt Augsburg. Aus der Laudatio:
„Seidel zeigt in überzeugend gearbeiteten Dialogen, wie unbewusste Ängste und unbeantwortete Fragen sich dort an die Oberfläche des Bewusstseins drängen, wo die Routine eines ganz gewöhnlichen Daseins zur Lebenserfüllung wird, wo Realitätsflucht und vage Ideen von einem neuen Leben die trügerische Alltags-Sicherheit einer nicht weiter anfälligen Existenz zerstörerisch untergraben.“

Diese Stücke könnten Sie auch interessieren...

Weitere Theaterstücke von Sebastian Seidel im Verlag

Stück Details

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.