Hokuspokus Drachenherz

Hokuspokus Drachenherz von Karina Odenthal

Hokuspokus Drachenherz von Karina Odenthal

Hokuspokus Drachenherz

Moritz ist allein zu Haus und hat Angst vor dem nächsten Schultag. Bereits seit Wochen wird er von der „Blauen Bande“ um Schutzgelder erpresst. Bisher hat er stets gezahlt, um von den Jungs nicht verprügelt zu werden, doch nun ist seine Taschengeldkasse leer.

Moritz will weder seinen Vater noch seine Lehrer um Hilfe bitten, um nicht als Feigling oder Petze dazustehen. Der einzige, der Moritz jetzt noch Mut macht, ist seine freche Handpuppe Zick, die zu allem ihre Meinung sagt. Aber auch Zick weiß keinen Rat, wie man der „Blauen Bande“ entkommen kann.

Da taucht als Retter in der Not „Drachenherz“ auf. Der Zauberlehrling ist aus Moritz' Lieblingsbuch direkt in die Menschenwelt gefallen, hat dabei aber auch seine magischen Kräfte verloren. Gemeinsam suchen sie einen Weg, wie sich Moritz wehren und Drachenherz an seinen Platz zurück findet.

Spielerisch und spannend erzählt das Stück von Freundschaft und Mobbing unter Kindern und zeigt mit Witz und Poesie, dass Angst haben und Mut zeigen zusammen gehören.

Zum Seitenanfang