Frau Holle

Frau Holle von Sascha Löschner

Frau Holle von Sascha Löschner

Frau Holle

Frau Holle und der Klimawandel: Auf der Erde schneit es nicht mehr. Schuld ist der Klimawandel. Und ohne Schnee fällt die Klassenfahrt aus. Die Stiefmutter, die auf das „Stief“ besteht, meckert nur herum und die verwöhnte Stiefschwester hat nur ihre Lieblings-Castingshow im Kopf. Marie stört die traute Zweisamkeit von Mutter und Tochter und darf nur da sein, um zu bedienen. Nicht einmal ihr Geburtstag wird gefeiert. Erst als Marie in den Brunnen springen muss, wendet sich alles zum Guten für sie.

In Frau Holles Reich der sprechenden Brote, Bäume und Kuscheltiere werden ihre Sanftmut und mitfühlende Art endlich reichlich belohnt. Und auch die Stiefschwester erhält für ihren Egoismus eine gerechte Strafe von Frau Holle und lernt schließlich, das „Stief“ abzulegen.
 

Der Märchen-Klassiker nach den Brüdern Grimm besticht in Sascha Löschners Fassung durch den Realismus und die Verknüpfung in die Gegenwart: Bezüge zum Klimawandel und dem einzigen Lebensinhalt „next Superstar“ zu werden, sind gekonnt in die Handlung um die sanftmütige Goldmarie und die egoistische Pechmarie gewoben.

Ein spannender, poetischer und bezaubernder Klassiker in zeitgemäßem Gewand für die ganze Familie – zum Mitfiebern und Mitsingen.

Zum Seitenanfang