Effi Briest

Effi Briest, von Edith Ehrhardt

Inhalt

Effi Briest ist siebzehn, ein lebensfrohes, junges Mädchen, verträumt und naiv. Als die Eltern einen wohlhabenden Freund der Mutter als Bräutigam vorschlagen, stimmt sie ohne große Bedenken der Heirat zu – voller romantischer Ideen über die Liebe und das Leben im Wohlstand. Doch nichts kommt so, wie sie es sich erträumt hat. Effi kämpft mit ihrer aufsteigenden Angst. Zumal es in ihrem Haus spuckt... jedenfalls scheint es so.
Effi Briest ist eine Geschichte aus dem 19. Jahrhundert über Liebe, Sehnsucht, Glücksanspruch, Widersprüche und vor allem über ein junges Mädchen, das versucht, in einer fremden Welt ihren Platz zu finden. Aber auch eine moderne Geschichte über Gefühle und Widersprüche in einer Gesellschaft, die einen oft ratlos lässt. Die Spielfassung für zwei Schauspieler ist als mobile Produktion möglich und richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren.

Pressestimmen:
„Effi Briest als Frau von heute“ (SZ)
„Fontane abgestaubt ...zwinkernde Ironie zieht sich durch das ganze Stück...“ (NUZ)

Diese Stücke könnten Sie auch interessieren...

Weitere Theaterstücke von Edith Ehrhardt im Verlag

Stück Details

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.