Das stürmische Mädchen von Jörg Wolfradt

Das stürmische Mädchen

Das stürmische Mädchen von Jörg Wolfradt

Das stürmische Mädchen

Das Stürmische Mädchen ist anders als alle Mädchen, die Fine und Kasimir sonst kennen. Sie lebt allein mit ihrem Vater, hat wilde zerzauste Haare, Löcher in der Kleidung und vor allem eine außerordentliche Kraft. Wenn sie will, dann bläst der Wind – so stark, dass man jederzeit Drachen steigen lassen kann.

Bislang war der Wind ihr einziger Begleiter, aber das Stürmische Mädchen sehnt sich auch nach Freundschaften zu anderen Kindern. Die sind von ihrer Fähigkeit begeistert und nutzen sie für ihre Späße aus, auch wenn ihnen das Stürmische Mädchen zunächst fremd bleibt.

Kasimir und Fine beginnen sich zu fragen, woher das Stürmische Mädchen überhaupt kommt, warum es sie so zum Meer zieht und welches Geheimnis es mit dem Wind auf sich hat – wer ist diese neue Freundin?

Jörg Wolfradts Stück erzählt phantasievoll von der Schwierigkeit, aber auch dem Gewinn, „anders“ zu sein, von schmerzhaften Verlusten und Ängsten, die wir nur überwinden können, wenn wir lernen, uns ihnen zu stellen.

Zum Seitenanfang