Arm aber sexy

Arm aber sexy, von Jörg Menke-Peitzmeyer

Kim betritt ein Klassenzimmer und bietet die neueste Ausgabe der von ihr gestalteten Zeitung „Arm aber sexy“ an. Die Fünfzehnjährige weiß, wie die Medien funktionieren: SEX SELLS. Kim, die dem Teufelskreis von Armut, Demütigung und Isolation entkommen möchte, geht in die Offensive. Sie tut (fast) alles, um das Blatt an den Mann und die Frau zu bringen. Doch ihre Idee erweist sich als Boomerang. Ein Solo über Armut und die Regeln des Marktes, denen sich bereits Jugendliche fraglos unterwerfen.

"Ein ganzes Volkstheater innerhalb von 45 Minuten." RP.online
"Der Text nennt viele Begriffe, die im Zusammenhang mit Armut immer wieder bemüht werden, aber die Sprache bleibt natürlich und jugendnah.“ Der Westen

  • 17. Februar 2017
    Theater Magdeburg, Foyer
    L (Szenische Lesung)
  • 01. Februar 2016
    Landesbühne Niedersachsen Nord, Wilhelmshaven
  • 12. Januar 2016
    Landesbühne Niedersachsen Nord, Wilhelmshaven
    Regie: Romy Lehmann
  • 21. September 2012
    TEATR POWSZECHNY, Warschau (PL)
    Regie: Woijciech Urbanski
    PE (Polnische Erstaufführung)

  • 31. Januar 2012
    Landesbühne Sachsen-Anhalt Eisleben
  • 31. Januar 2012
    Theater Überzwerg Saarbrücken
  • 31. Januar 2012
    Schauspielkollektiv - Neues Schauspiel Lüneburg (Wiederaufnahme)
  • 31. Januar 2012
    Stadttheater Bremerhaven
  • 31. Oktober 2011
    Landesbühne Sachsen-Anhalt Eisleben
  • 17. Januar 2011
    Theater Überzwerg Saarbrücken
  • 09. November 2010
    teatro libre an den Mainzer Kammerspielen
  • 03. Februar 2010
    Theater Überzwerg Saarbrücken
  • 29. September 2009
    Theater Überzwerg Saarbrücken
  • 26. August 2008
    Pfalztheater Kaiserslautern
  • 08. November 2007
    Schloßtheater Moers, Uraufführung

Diese Stücke könnten Sie auch interessieren...

Stück Details

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK Mehr erfahren