Am Bildschirm Licht von Vangelis Hatziyannidis

Am Bildschirm Licht

Am Bildschirm Licht von Vangelis Hatziyannidis

Am Bildschirm Licht

Fünf Jugendliche, Freunde und Paare und jeder hat seine Geschichte und seine Geheimnisse, kleine und große.

Leonidas kann sein Geheimnis nicht lange für sich behalten: Die Nikolaou geht fremd! Seine Mutter, die im Hotel putzt, hat sie gesehen – und sie irrt sich nie. Die drei Jungs Leo, Haris und Jimmys sind völlig aus dem Häuschen - aus dieser Sensation vom Betrug der Chemielehrerin muss man doch etwas machen. Sie verstecken eine Kamera im Hotelzimmer und schaffen Beweismaterial.

Haris fühlt, dass er etwas Besonderes ist. Er weiß Dinge, die er gar nicht wissen kann, manchmal sogar, was in der Zukunft geschehen wird. Außerdem versteht er es, die Menschen in seiner Umgebung geschickt zu beeinflussen. Weiß er wirklich mehr? Oder ist er ein geschickter Manipulator, ein Regisseur?

Fanis Mutter hat Krebs. Niemand soll es wissen. Doch Haris weiß es, und er weist ihr einen ungewöhnlichen Weg zur Rettung der Mutter.

Als Elina und Jimmys bei ihrem geheimen Liebesspiel auf dem Schulhof ausgerechnet von der Nikolaou erwischt und bloßgestellt werden, scheint der richtige Moment gekommen, die Video-Bombe platzen zu lassen. Haris, der Regisseur und das gekränkte Paar planen das große Showdown vor der versammelten Oberstufe und dem Ehemann – und dann kommt Fanis großer Auftritt.

Vangelis Hatziyiannidis hat eine moderne griechische Tragödie geschrieben, oder besser: er hätte eine schreiben können. Denn seine Helden laufen nicht in die Katastrophe, sondern nehmen mit Mut und Courage ihr Schicksal in die Hand. „Am Bildschirm Licht“ ist ein Stück über die schäbigen und die großen Momente des Menschen, inszeniert im Mikrokosmos Schule.

"Am Bildschirm Licht" schlägt eine Brücke zwischen Gegenwart und Tradition. Es zeigt auf der einen Seite die Verführungskraft und Magie der virtuellen Welt im vielschichtigen Einsatz moderner Technologie. Auf der anderen Seite bekommt der ganz reale Kampf um Anerkennung, Liebe und Verständnis eine metaphysische Dimension. Die alte Tradition des Pathos' nicht scheuend, wird für Momente die Gegenwart transzendiert und ein magischer Realismus für das Junge Theater geschaffen.

(Dank an Stavros Petropoulos für die Erlaubnis sein Foto aus der Uraufführung am Onassis Cultural Center verwenden zu dürfen.)

Zum Seitenanfang