Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - Zum 114. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar

Zum 114. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar - 05. Februar 2012
Ein Blick aus Skandinavien auf Brecht - 2 Stücke

Über Brecht und seine Frauen gibt es viele Geschichten. Zwei Stücke im Verlagsprogramm konzentrieren sich auf das Thema Exil und Liebe.

Enel Melberg aus Schweden und Peter Hugge aus Dänemark werfen einen neuen Blick auf einen unbekannten Brecht. Dass beide aus Skandinavien kommen wundert nicht, denn Brecht begegnete dort im Exil zwei Frauen, die wichtig für ihn waren, und beide Autoren spüren diesen Beziehungen nach. In die eine Frau verliebte er sich, mit der anderen schrieb er ein Theaterstück.

"Herr Brecht und seine Frauen" von Enel Melberg (6D 3H) aus Schweden

http://www.theaterverlaghofmann-paul.de/theaterstuecke/herr-brecht-und-seine-frauen

Hella Wuolijoki, die finnische Autorin hat den Kollegen aus Deutschland auf ihr Gut in Finnland eingeladen, dort zeigt sie ihm den Entwurf zu einem Theaterstück, es ist „Herr Puntila und sein Knecht Matti“. Das Stück entsteht im heißen finnischen Sommer, die Arbeit und die Liebe verdrängt die Gefahr aus Deutschland, die Notgemeinschaft erlebt nahezu unbeschwerte Tage.

Das Stück schildert die Begegnung der beiden Autoren und die Entstehung des Stücks "Herr Puntial udn sein Knecht Matti".. Genauso spannend ist die Wirklichkeit hinter der Fiktion. Hella Wuolijoki ist die einzige Frau, die als Co-Autorin in einem Brecht-Stück genannt wird. Und nicht nur das. In einem Vertrag mit Brecht hat sie die Tantiemen zum 'Puntila' festschreiben lassen, ihre Familie verdient bis heute daran.

 

Die Dänin Ruth Berlau war weniger geschäftstüchtig. Brecht war verliebt in sie und sie in ihn. Sie besorgt ihm die Pässe für die USA und arbeitet an seinen Texten mit. Ihre Währung war die Leidenschaft und die Liebe, die Folge davon ist, dass sie am Ende ihres Lebens verarmt, die Enttäuschung über Brecht ertränkt sie im Alkohol.

"Verbrannt" von Peter Hugge  (2D 2H) aus Dänemark

http://www.theaterverlaghofmann-paul.de/theaterstuecke/verbrannt

"Miriam ganz in schwarz" beim SPOT Festival in Biel
25. Schweizer Theaterfestival für Junges Publikum
29. April 2012 , uhofmann
Wir stellen vor: Emanuelle delle Piane, Mandana Mansouri und Reiner Karl Müller
Wir heißen unsere neuen Autoren und unsere neue Übersetzerin willkommen
08. Mai 2012 , uhofmann
Wir gratulieren Jörg Wolfradt
Nominierung seines Stückentwurfs "Kalle kommt nicht"
09. Mai 2012 , uhofmann
Seit wir zwei uns gefunden
Ein treffsicheres Stück (über) Fußball, die schönste Sache der Welt!
21. Mai 2012 , uhofmann
Mutig, stark, vielfach talentiert - und nun auch heilig!
Hildegard von Bingen wird vom Papst heilig gesprochen - wir haben ein Stück zu ihr
24. Mai 2012 , uhofmann
"Drei Schauspielerinnen trafen den Nerv"
Gastspiel der WuWei-Inszenierung von "Human Checkpoint" von Lia Nirgad in Wolfsburg
23. Mai 2012 , uhofmann
Seit wir zwei uns gefunden - neue Besetzung 1D 1H
Studiobühne adaptiert "Schalker" für Rot-Weiß Essen
13. Juni 2012 , uhofmann
Die letschti Zigarre
Schweizer Fassung des Stückes "Die letzte Zigarre" jetzt bestellbar!
13. Juni 2012 , uhofmann
Die Meerjungfrau in der Badewanne
24.06.: Poetisches Erzähltheater in der Schaubude Berlin
14. Juni 2012 , uhofmann
Früher war mehr Puppe
23.06: Tim Sandweg präsentiert eine Erklärshow über das Figurentheater
14. Juni 2012 , uhofmann
TAtSch - TheaterAutoren treffen Schule
Jörg Menke-Peitzmeyer ausgewählt - wir gratulieren!
15. Juni 2012 , uhofmann
"Getürkt" von Jörg Menke-Peitzmeyer ausgewählt
Auf der Auswahlliste für den Deutschen Jugendtheaterpreis 2012
10. Juli 2012 , uhofmann