Neuigkeiten - Vorgestellt: Unser neuer Autor Sascha Löschner

Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - Vorgestellt: Unser neuer Autor Sascha Löschner

Vorgestellt: Unser neuer Autor Sascha Löschner - 21. Juni 2017
Mit "Frau Holle" und "König Drosselbart" aktuelle Märchen-Klassiker im Verlag

Neu im Verlag ist unser Autor Sascha Löschner mit seinen aktuellen Bearbeitungen der Grimmschen Märchen Frau Holle und König Drosselbart.

Löschner, Chefdramaturg am Theater Vorpommern, transportiert die bekannten Märchen in die heutige Zeit und gibt ihnen einen neuen Blickwinkel:

In Frau Holle haben die Menschen durch ihren Egoismus den Klimawandel herbeigeführt und es schneit nicht mehr. Einziger Lebensinhalt ist der Traum, "next Superstar" zu werden. Nur die sanftmütige, hilfsbereite Marie kann in Frau Holles Reich der Natur den Schnee auf die Erde zurückbringen.


In König Drosselbart macht Löschner die Grimmsche Schwäche der Prinzessin, das Spotten, zu ihrer Stärke:  Sie ist freiheitsliebend, frech und wehrt sich gegen eine Heirat mit Despoten und Ausbeutern. König Drosselbart liebt genau das an ihr und will ihr die Lebensrealität jenseits ihres goldenen Käfigs zeigen.
Die Songs in beiden Stücken verdeutlichen diesen Fokus und öffnen durch die Musik eine zusätzliche emotionale Ebene.

Gekaufte Schneebälle
Frau Holle
von Sascha Löschner
nach den Brüdern Grimm
3D 2H | 4+ |
ÖE und SE frei
Der Märchen-Klassiker besticht durch Realismus: Bezüge zum Klimawandel und dem einzigen Lebensinhalt „next Superstar“ zu werden, sind gekonnt in die Handlung um die sanftmütige Goldmarie und die egoistische Pechmarie gewoben - inklusive Songs.

Hätte, hätte, Fahrradkette
König Drosselbart
von Sascha Löschner
nach den Brüdern Grimm

3H 2D | Mehrfachbesetzung | 3+ | ÖE und SE frei
Im Klassiker mit Songs lässt die Prinzessin beim Bräutigam-Casting alle abblitzen und kritisiert sie. Bei Nr. 327, „König Drosselbart“, kommt es zum Eklat. Sie wird arm verheiratet, lernt harte Arbeit kennen, legt ihre Allüren ab, wird selbst kritikfähig und bekommt ihr Happy End.

Stückewettbewerb am Theater Baden-Baden
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums ein €10.000 Preis
23. Januar 2012 , uhofmann
Zum 300. Geburtstag von Friedrich II. König von Preußen
Zwei Stücke von und über den Philosophenkönig im Programm
23. Januar 2012 , uhofmann
Augsburger Brechtfestival "Brecht und Politik" 2012
Uraufführung von Sebastian Seidels Stück "Plan B"
04. Februar 2012 , uhofmann
Zum 114. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar
Ein Blick aus Skandinavien auf Brecht - 2 Stücke
05. Februar 2012 , uhofmann
Alzheimer und Demenz - "Die Akte Auguste D."
Wie spricht jemand mit Alzheimer ?
06. Februar 2012 , uhofmann
"tell Tell" von Albert Frank
UA: Schiller-Klassiker für das Junge Theater
21. Februar 2012 , uhofmann
"Mutter Furie"
Gastspiel der Studio-Bühne Essen in Berlin-Spandau
23. April 2012 , uhofmann
Sarah SaysSarah Sagt
Frauke-Frech-Performance im ADA Berlin
09. März 2012 , uhofmann
Stipendium zum Deutschen Kindertheaterpreis
Esther Becker erhält Stipendium
26. März 2012 , uhofmann
Opernfreunde feiern "Fangesänge" von Jörg Menke-Peitzmeyer
Stehender Beifall in der Oper Dortmund
16. April 2012 , uhofmann
Wir stellen vor: Monika Gerboc und Günther Breden
Wir heißen unsere neue Autorin und unseren neuen Autor willkommen
26. April 2012 , uhofmann
"Human Checkpoint-Winter in Qualandia" von Lia Nirgad
Gastspiele des Wu Wei Theaters
28. April 2012 , uhofmann
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.