Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - NDR-Film über "Das Theater der unerhörten Dinge" am Theater Vorpommern

NDR-Film über "Das Theater der unerhörten Dinge" am Theater Vorpommern - 23. Mai 2017
Roland Albrechts Hausbegehung in Stralsund

Der NDR drehte einen Tag lang im Theater Vorpommern in Greifswald, befragte die Schauspieler und den Regisseur zur Inszenierung von "Das Theater der Unerhörten Dinge". Zwei Schauspieler nehmen die Zuschauer mit hinter die Kulissen und erzählen unglaubliche Geschichten. Ausgestrahlt wurde der Beitrag im Nordmagazin.

 

 

Roland Albrechts Auftragswerk "Das Theater der unerhörten Dinge. Eine Hausbegehung" hatte am 13. Mai am Theater Vorpommern in Stralsund seine Uraufführung, Regie führte Arnim Beutel, es spielen Jan Bernhardt und Lutz Jesse.

+++ Ab sofort als Leseexemplar bestellbar +++

In einer Hausbegehung werden die Zuschauer von der Pförtnerloge über die Bühnenrampe bis zum Schnürboden in die verschiedensten Räume geführt, die Gewerke werden vorgestellt und am Beispiel des Maskenbildners gezeigt, wie sie mit der Datenerhebung in Verbindung stehen. Doch auch abstraktere Produkte des Theaters - Sehnsüchte, Gefühle und Wünsche - werden unter die Lupe genommen und durch die Vergrößerung tiefer eingetaucht in das Mysterium Theater.

Für den Stückauftrag des Theater Vorpommern wurden in dem hundertjährigen Gebäude verschlossene Räume geöffnet und schlummernden Dinge geweckt, deren Geschichten die Zuschauer erschaudern lassen und verblüffen, verlocken und erheitern. Auf jeden Fall wird der Zuschauer danach das Theater und die Schauspieler mit anderen Augen sehen. Eine Hausbegehung der besonderen Art, die an jedem Theater möglich ist:

"Vor zwei Jahren schon hatten die Planungen für die außergewöhnliche Darbietung begonnen. Was herausgekommen ist, sprenge alle Genregrenzen", sagt Sascha Löschner. „Es ist zugleich wissenschaftliche Veranstaltung, touristische Attraktion und Theaterabend. Das Publikum kann mehr partizipieren als sonst.“ Er verdeutlicht, dass es bei dieser Art künstlerischen Schaffens auch darum gehe, die gesellschaftliche Bedeutung von Theater neu zu verhandeln und seinen Wert transparenter zu machen." Ostsee-Zeitung

Foto: Ann-Christine Jansson / www.jansson-photography.com

Theater hinter den Kulissen
Das Theater der unerhörten Dinge.
Eine Hausbegehung

von Roland Albrecht

1D 1H | ÖE und SE frei
Am Theater Vorpommern wird das Theater ein Ort der Kriminalisten, der Forscher, Handwerker und Archivare, welche die vielfältigen Sehnsüchte, Träume und Wünsche ihrer Kundschaft herstellen, instandsetzen und archivieren: In der Maske, der Schuhmacherei, am Schnürboden, in der Kantine und auf der Unterbühne schlummern unerhörte Dinge, deren verblüffende, gruselige, verlockende und erstaunliche Geschichten Albrecht findet und notiert. Sie eröffnen uns eine neue Denkart – und befreien unseren Blick.

Zhu Yingchun im Gespräch mit Ulrike Hofmann-Paul auf Youtube
Interview im Rahmen der Gesprächsreihe des Konfuzius Instituts Freiburg
11. Mai 2021 , uhofmann
Werkstatt für Übersetzer*innen des Kinder- und Jugendtheaters
Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland lädt ein
09. März 2021 , uhofmann
Autoren sind gemeinsam stärker: Förderprogramm für Bühnenautor*innen startet
Deutscher Literaturfonds startet mit „Neue Perspektiven für Dramatikerinnen und Dramatiker“
09. März 2021 , uhofmann
Welttag des Theaters für junges Publikum am 20. März
ASSITEJ International feiert Kinderrecht auf Teilhabe an Kunst und Kultur
17. März 2021 , uhofmann
Teatar Gavran stellt Erfolgskomödien "Eiscreme" und "Bier" online
Miro Gavrans Erfolgsstücke zum Streamen
18. März 2021 , uhofmann
Spaceman - zum Internationalen Tag der Raumfahrt
Gefeiertes Klassenzimmerstück von Nick Barnes und Mark Down
12. April 2021 , uhofmann
ASSITEJ Werkstatt: Digitale (Klassenzimmer-) Stücke
Werkstatt auf 20 Plätze begrenzt - Anmeldungen ab jetzt!
25. April 2021 , uhofmann
"Wahlschlacht" 2021: Trailer vom Sensemble auf Youtube
Augsburger Theatermacher haben Ideen für faire Honorare
09. Mai 2021 , uhofmann