Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - Leben im KZ - mit Musik. 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz

Leben im KZ - mit Musik. 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz - 27. Januar 2020
"Eins, Zwei, Frei" und "Camp Comedy" von Roy Kift

Zum 75. Tag der Befreiung von Auschwitz und zum Gedenken der Opfer des Holocaust möchten wir Ihnen zwei dramatische Arbeiten von Roy Kift vorstellen, der zwei Musikern, die in Lagern lebten, doch nicht überlebten, ein Denkmal setzt.

Grundlage seiner Recherchen sind die Biografien des Schauspielers Kurt Gerron und des Dirigenten Rafael Schächter. Roy Kift, englischer Autor, dem das Schicksal der jüdischen Kinder aus den Kindertransporten nach England nicht mehr losließ, befasst sich in seinen Stücken mit den letzten Lebensjahren von Schächter und Gerron im KZ/Ghetto Theresienstadt. Er arbeitet vor allem ihre Sysiphos-Mühe heraus, als Organisatoren und Pioniere kultureller und künstlerischer Veranstaltungen dem Terror und Grauen im Ghetto trotzen:

Camp Comedy
von Roy Kift
3D 6H | DSE frei
Eine Komödie aus den Lagern, darf man das? Der englische Autor Roy Kift beantwortet die Frage mit einem klaren Ja. Ausgehend von Kurt Gerron und seiner KZ-Kabarettgruppe „Karussell“ zeigt das Stück durch eingearbeitete Dokumente, Lieder und Sketche, die Absurdität und die darin innewohnende Grausamkeit des Lagerlebens auf.


Eins, Zwei, Frei
von Roy Kift
1D 1H | 14+ | UA frei
Theresienstadt Ende 1943: Ausgehend von der historischen Figur Rafael Schächter und den Ereignissen rund um die Requiem-Aufführung im Ghetto/KZ Theresienstadt, zeigt das Stück die Willkürlichkeit und Grausamkeit des Lagerlebens auf, die in einer absurden Zählung mündet, die Kift zu einer sprachlichen Todesfuge verwebt.

150 Jahre Alzheimer - Erinnerung an einen Forscher des Vergessens
Das Stück "Die Akte Auguste D." spürt dem ersten Alzheimer-Fall nach
07. Mai 2014 , uhofmann
Einmal anders: "OUT! - Gefangen im Netz" in Freiberg und Döbeln
Aus Bruder wird Schwester
19. Mai 2014 , uhofmann
Industriegebietskinder - Autoren und Jugendliche forschen vor Ort
Jörg Menke-Peitzmeyer schreibt über Elektropolis Berlin
19. Mai 2014 , uhofmann
Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker
Kleist Forum Frankfurt/Oder - Frist 31. August 2014
22. Mai 2014 , uhofmann
WDR 5: Alzheimer - Anatomie einer Entdeckung
Das Feature am Pfingstmontag: Die Akte Auguste D.
06. Juni 2014 , uhofmann
Kathrin-Türks-Preis 2014 für Esther Becker
"Supertrumpf" ist Siegerstück in Dinslaken
05. Juni 2014 , uhofmann
“30 Stunden Theater” wird zum Stück
Jörg Menke-Peitzmeyer startet im Chawwerusch Theater ein ungewöhnliches Experiment
20. Juni 2014 , uhofmann
"Love Movie Theater" in deutsch-chinesischer Anthologie
Seidels Beziehungsstück in "Tales of Two Cities". Augsburg:Jinan
22. Juni 2014 , uhofmann
SCHEHERAZAD - DSE in Halle/Saale
Jonas Gardells Solo in der TabledanceBar
27. Juni 2014 , uhofmann
Tim Sandweg wird Theaterleiter der Schaubude Berlin
Ab 2015/16 übernimmt er die Leitung des Figurentheaters
23. Juli 2014 , uhofmann
Lia Nirgads "Human Checkpoint" - ein Stück über die Wichtigkeit von Dialog und Vermittlung in unmenschlichen Zeiten
Zurzeit scheint die Möglichkeit eines Dialogs zwischen Palästinensern und Israelis in weite Ferne gerückt - Lia Nirgads "Human Checkpoint" glaubt an die Wirkungsmacht des Gesprächs.
14. August 2014 , uhofmann
"Mein Leben - mein Theater!"
Theater Strahl und Hellenische Gemeinde zu Berlin als Partner
15. September 2014 , uhofmann