Neuigkeiten - EYECATCHER: Wer ist Ungeheuer, wer Held?

Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - EYECATCHER: Wer ist Ungeheuer, wer Held?

EYECATCHER: Wer ist Ungeheuer, wer Held? - 18. März 2014
Hurfords Saga feiert im u/hof in Linz seine Erstaufführung

Das Stück "Eyecatcher" des Engländers Richard Hurford wurde am 14.03.2014 im u/hof des Landestheaters Linz in der Übersetzung von Basil Dorn erstaufgeführt. Die Jugendlichen waren von der Fantsy-Ausstattung begeistert, hier zwei Pressestimmmen:

 

KRONE 16.03.2014

Wer ist Ungeheuer, wer Held?       Zum Ausflug in die griechische Sagenwelt lädt der Linzer u\hof: Die deutschsprachige Erstaufführung von „Eyecatcher“ erzählt von grässlichen Kreaturen und einem strahlenden Helden. Verrückt, merkwürdig, lustig und nicht zuletzt lehrreich, in seiner Andersartigkeit ein wunderbares Stück für alle Menschen ab zehn.

„Eyecatcher“ ist ein außergewöhnliches Stück, das zum Nachdenken angeregt: „Wir sind Ungeheuer – aber wir können als Heldinnen leben!“

 

KURIER 17.03.2014

„Das Auge, gib es mir“              Schauderhaft und gruselig geht es zu im Linzer Theater für junges Publikum u\hof: „Eyecatcher“, vom englischen Dramatiker Richard Hurford verfasst, führt uns ein in den antiken Mythos rund um den heldenhaften Perseus, dem Sohn des Zeus. Perseus hat den Auftrag, Medusa, die Tochter des Meeresgottes Phorkys, zu töten. Ihr Haupt mit Schlangenhaaren lässt jeden, den es erblickt, zu Stein werden.


Hurford hat den bekannten Heldenepos jedoch neu erzählt und verpackt ihn in eine moderne Geschichte, in dem er das Heldentum an sich in Frage stellt und die Thematik über Gut und Böse ins Wanken bringt.

 

Was ist eigentlich ein Held? Ist die Tötung eines Ungeheuers nur des Ruhmes wegen gerechtfertigt? Sind drei hässliche Frauen, die ihre, wenn auch ungeheuerliche, Schwester geheim in der Unterwelt bewachen, überhaupt böse? Wer ist Täter, wer Opfer? Das Stück, das die Mythologie mit unsere Gesellschaft in Beziehung setzt, regt vor allem das junge Publikum (ab zehn Jahren!) zum Nachdenken an.
 

Stückewettbewerb am Theater Baden-Baden
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums ein €10.000 Preis
23. Januar 2012 , uhofmann
Zum 300. Geburtstag von Friedrich II. König von Preußen
Zwei Stücke von und über den Philosophenkönig im Programm
23. Januar 2012 , uhofmann
Augsburger Brechtfestival "Brecht und Politik" 2012
Uraufführung von Sebastian Seidels Stück "Plan B"
05. Februar 2012 , uhofmann
Zum 114. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar
Ein Blick aus Skandinavien auf Brecht - 2 Stücke
05. Februar 2012 , uhofmann
Alzheimer und Demenz - "Die Akte Auguste D."
Wie spricht jemand mit Alzheimer ?
07. Februar 2012 , uhofmann
"tell Tell" von Albert Frank
UA: Schiller-Klassiker für das Junge Theater
22. Februar 2012 , uhofmann
"Mutter Furie"
Gastspiel der Studio-Bühne Essen in Berlin-Spandau
23. April 2012 , uhofmann
Sarah SaysSarah Sagt
Frauke-Frech-Performance im ADA Berlin
09. März 2012 , uhofmann
Stipendium zum Deutschen Kindertheaterpreis
Esther Becker erhält Stipendium
26. März 2012 , uhofmann
Opernfreunde feiern "Fangesänge" von Jörg Menke-Peitzmeyer
Stehender Beifall in der Oper Dortmund
16. April 2012 , uhofmann
Wir stellen vor: Monika Gerboc und Günther Breden
Wir heißen unsere neue Autorin und unseren neuen Autor willkommen
26. April 2012 , uhofmann
"Human Checkpoint-Winter in Qualandia" von Lia Nirgad
Gastspiele des Wu Wei Theaters
28. April 2012 , uhofmann
Zum Seitenanfang