Neuigkeiten - "ENTER! Sara Tannen meets Real Life" in Fürth

Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - "ENTER! Sara Tannen meets Real Life" in Fürth

"ENTER! Sara Tannen meets Real Life" in Fürth - 18. November 2017
Kulturclash der digitalen Art im Klassenzimmer

Das Stück "ENTER! Sara Tannen meets Real Life" von der Berner Autorin Bettina Wegenast hatte am 9. November 2017 eine erfolgreiche Deutsche Erstaufführung in einem Fürther Klassenzimmer. In der Produktion des Stadttheaters Fürth (Theater für Junges Publikum, KULT) spielt Sunna Hettinger die Spielfigur Sara Tannen, die im Klassenzimmer landet, weil ihr Lebenskraftspeicher nicht mehr ausreicht. Tristan Fabian lässt in seine erste Regiearbeit fürs Stadttheater reichlich Bühnenkampf-Erfahrung einfließen.

 

Die Nürnberger Nachrichten schreiben:

"Diese Sara springt rotzfrech auf Schultische, robbt zwischen Büchertaschen, ist allzeit kampfbereit — und ist in der Summe doch eine ungeheuer verlorene, seelisch angeknackste Gestalt, die der Hilfe der kleinen Menschen dringend bedarf.

Aber wer sind diese Gestalten an den Tischen: Mitspieler? Gegner? Der Amazone im gelb-schwarzem Kampfanzug mit Pfeil und Bogen und Laserpistole bleibt nur übrig zu fragen: „Wer seid ihr? Non Playing Characters? Oder nur Deko?“ Man sollte ihr nicht zu nahe kommen, denn Computerspiel-Superstar wird man nur mit harten Bandagen.

Wegenasts Kniff besteht in der Interaktion mit dem Publikum, das der völlig perplexen Actionlady aus dem wahren Leben der Menschenkinder berichtet. Das lässt Raum für herrlich spontane Gespräche über Energiezufuhr durch Essen und Trinken, über Schulfächer und Gefühlslagen, die in der virtuellen Welt unbekannt sind.
„Wozu brauche ich Traurigsein?“, fragt Sara. Und wofür Mathe und Kunst gut sind, kriegt sie ebenfalls erklärt. Zu erzählen, was ihren (Schul-)Alltag prägt, wird für die Kinder zum Stolzerlebnis, für Sara Tannen zum Aha-Erlebnis. Was wirklich zählt im wahren Leben, hier erfährt sie es. Sehr gut so." (NN 15.11.2017)

Das allerschönste Spiel heißt Wirklichkkeit.

Stückewettbewerb am Theater Baden-Baden
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums ein €10.000 Preis
23. Januar 2012 , uhofmann
Zum 300. Geburtstag von Friedrich II. König von Preußen
Zwei Stücke von und über den Philosophenkönig im Programm
23. Januar 2012 , uhofmann
Augsburger Brechtfestival "Brecht und Politik" 2012
Uraufführung von Sebastian Seidels Stück "Plan B"
05. Februar 2012 , uhofmann
Zum 114. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar
Ein Blick aus Skandinavien auf Brecht - 2 Stücke
05. Februar 2012 , uhofmann
Alzheimer und Demenz - "Die Akte Auguste D."
Wie spricht jemand mit Alzheimer ?
07. Februar 2012 , uhofmann
"tell Tell" von Albert Frank
UA: Schiller-Klassiker für das Junge Theater
22. Februar 2012 , uhofmann
"Mutter Furie"
Gastspiel der Studio-Bühne Essen in Berlin-Spandau
23. April 2012 , uhofmann
Sarah SaysSarah Sagt
Frauke-Frech-Performance im ADA Berlin
09. März 2012 , uhofmann
Stipendium zum Deutschen Kindertheaterpreis
Esther Becker erhält Stipendium
26. März 2012 , uhofmann
Opernfreunde feiern "Fangesänge" von Jörg Menke-Peitzmeyer
Stehender Beifall in der Oper Dortmund
16. April 2012 , uhofmann
Wir stellen vor: Monika Gerboc und Günther Breden
Wir heißen unsere neue Autorin und unseren neuen Autor willkommen
26. April 2012 , uhofmann
"Human Checkpoint-Winter in Qualandia" von Lia Nirgad
Gastspiele des Wu Wei Theaters
28. April 2012 , uhofmann
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.