Neuigkeiten - Der Optimierte im Hamburger Sprechwerk

Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - Der Optimierte im Hamburger Sprechwerk

Der Optimierte im Hamburger Sprechwerk - 02. Januar 2017
Neue Kritik zur Premiere von Tilla Lingenbergs Stück

Am 2. September 2016 feierte Tilla Lingenbergs Stück über unsere nahe Zukunft "Der Optimierte" am Hamburger Sprechwerk seine Uraufführung unter der Regie von Friederike Barthel.

Ellen und Lutz sind stolz auf ihren Sohn Alex, bei dem das Labor mit- und nachgeholfen hat. Er spielt Tennis und Klavier, ist gut in der Schule und sieht blendend aus. Eigentlich ist er perfekt, aber langsam macht sich bei den Eltern die Sorge breit, dass damals irgend etwas schief gelaufen ist, doch was?

Mit lakonischer Schärfe und schnellem Tempo bringt "Der Optimierte" die Sehnsüchte, Wünsche und Mißstände auf den Punkt und fragt, was eigentlich normal ist und ob das Perfekte wirklich so begehrenswert ist:

"Das Spiel mit der eigenen Wahrheit zeigt sich vor allem im Schlagabtausch der Eltern: Sie sezieren die Bedeutung von "normal" und "gewöhnlich" und wiederholen Mantra artig Sätze wie "Wir lieben Alex, wie er ist" oder "Wir haben Glück gehabt; Er hat Glück gehabt". Mit der eigenen Durchschnittlichkeit vor Augen, wird die Perfektion ihres Sohnes unerträglich und lässt die Mutter zur Glucke und den Vater desinteressiert werden. Zuviel Gutes macht Eltern also auch nicht glücklich. Ist also mittelmäßig das neue Perfekt?

Die karge Bühne und das reduzierte Spiel lassen den wortgewaltigen und klugen Dialogen Raum. Das eher stille Stück fließt anfangs angenehm dahin. Doch die Regisseurin Frederike Barthel versteht es, den Verlauf psychologisch so zu verdichten, dass sich ganz unbemerkt eine enorme Wucht aufbaut, die sich unter die Haut gräbt. Ohne großen Knall, aber gleichermaßen wirksam." Hedda Bültmann, Szene Hamburg

Die komplette Kritik finden Sie hier oder unter dem Menüpunkt "Presse".

Stückewettbewerb am Theater Baden-Baden
Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums ein €10.000 Preis
23. Januar 2012 , uhofmann
Zum 300. Geburtstag von Friedrich II. König von Preußen
Zwei Stücke von und über den Philosophenkönig im Programm
23. Januar 2012 , uhofmann
Augsburger Brechtfestival "Brecht und Politik" 2012
Uraufführung von Sebastian Seidels Stück "Plan B"
05. Februar 2012 , uhofmann
Zum 114. Geburtstag von Bertolt Brecht am 10. Februar
Ein Blick aus Skandinavien auf Brecht - 2 Stücke
05. Februar 2012 , uhofmann
Alzheimer und Demenz - "Die Akte Auguste D."
Wie spricht jemand mit Alzheimer ?
07. Februar 2012 , uhofmann
"tell Tell" von Albert Frank
UA: Schiller-Klassiker für das Junge Theater
22. Februar 2012 , uhofmann
"Mutter Furie"
Gastspiel der Studio-Bühne Essen in Berlin-Spandau
23. April 2012 , uhofmann
Sarah SaysSarah Sagt
Frauke-Frech-Performance im ADA Berlin
09. März 2012 , uhofmann
Stipendium zum Deutschen Kindertheaterpreis
Esther Becker erhält Stipendium
26. März 2012 , uhofmann
Opernfreunde feiern "Fangesänge" von Jörg Menke-Peitzmeyer
Stehender Beifall in der Oper Dortmund
16. April 2012 , uhofmann
Wir stellen vor: Monika Gerboc und Günther Breden
Wir heißen unsere neue Autorin und unseren neuen Autor willkommen
26. April 2012 , uhofmann
"Human Checkpoint-Winter in Qualandia" von Lia Nirgad
Gastspiele des Wu Wei Theaters
28. April 2012 , uhofmann
Zum Seitenanfang