Neuigkeiten | Theaterverlag Hofmann-Paul

Neuigkeiten - Grenzüberschreitendes Kulturstipendium der Städte Laufenburg für 2021

Grenzüberschreitendes Kulturstipendium der Städte Laufenburg für 2021 - 20. Juli 2020
Burgschreiberstipendium für deutschsprachige AutorInnen ausgeschrieben
Die beiden Städte Laufenburg/Baden und Laufenburg/Schweiz schreiben für den Zeitraum vom 01. März bis 31. Mai 2021 zum zweiten Mal das Burgschreiberstipendium für deutschsprachige Autorinnen und Autoren aus der Schweiz und aus Deutschland aus.

Die jeweilige Burgschreiberin/der jeweilige Burgschreiber bekommen einen monatlichen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten von 950 Euro sowie freie Unterkunft – sechs Wochen in Deutschland und sechs Wochen in der Schweiz.

Die grenzüberschreitende Form ist bewusst gewählt: Laufenburg war einmal eine Stadt mit einer gemeinsamen Kultur, gemeinsamen Sitten und Gebräuchen – bis Napoleon kam und der Rhein zur Grenze wurde. Doch die Bewohner beider Laufenburgs ließen sich nicht auseinanderdividieren: Beidseits des Rheins gibt es jede Menge Brückenbauer, die gemeinsame Ereignisse wie das Kulturfestival „Fliessende Grenzen“ möglich machen.

Unabhängig von Staatsangehörigkeit und literarischer Gattung ist jede(r) deutschsprachige Autor(in), die/der in den Ländern Schweiz oder Deutschland einen Wohnsitz hat, eingeladen, sich zu bewerben – möglichst in elektronischer Form.

Sie/Er muss mindestens eine selbstständige, nicht im Eigenverlag erschienene Publikation nachweisen. Die Bewerbung (maximal zwei A4-Seiten) umfasst den bisherigen Werdegang. Besonders freut sich Laufenburg auf die „Blaupause“ (maximal eine A4-Seite) über die Triebfedern, Vorhaben und Ideen, die es für den Aufenthalt in der Stadt gibt.

Eine Jury beurteilt die Bewerbungen und vergibt den Titel des Burgschreibers.

Einsendeschluss ist Ende Oktober 2020, Bewerbungen per Mail an:
info@petra-gabriel.de
willi_martin@bluewin.ch

Die gesamte Ausschreibung finden Sie hier oder auf www.burgschreiber-laufenburg.com/ausschreibung/

Bühnenverlage warnen: Theaterautor*innen im Lockdown nicht vergessen
Stabilität des Theaterstandorts Deutschland ist gefährdet
31. Oktober 2020 , uhofmann
Kunst kann weg? Markus Imbsweilers Antwort in der Rhein-Neckar Zeitung
Gastbeitrag des Autors zur fatalen Signalwirkung der neuen Corona-Verordnung
01. Januar 2021 , uhofmann
Ursula Kohlert und Jörg Wolfradt erhalten Förderung des Deutschen Literaturfonds
Förderprogramm "Neustart Kultur" unterstützt die Autoren
24. November 2020 , uhofmann
"Verband der Theaterautor:innen" neu gegründet
Verband zur Förderung des zeitgenössischen Theatertextes und seiner Autor:innen
01. Dezember 2020 , uhofmann
NEU und DSE frei: "Der Fänger" von Richard Hurford
Neues Stück über die Nacht vor John Lennons Ermordung
09. Dezember 2020 , uhofmann
"Der Wolf und die sieben Geißlein": Weihnachtsmärchen-Stream aus Halle
Katharina Brankatschks Stück aus dem Hof des neuen theaters Halle direkt ans Sofa
13. Dezember 2020 , uhofmann
NEU im Verlag: "Dinner for One - Albtraum eines Butlers"
Florian Kaisers neue Fassung des Kult-Sketches
15. Dezember 2020 , uhofmann
NEU im Verlag: "Von Herzen schwul"
Klassenzimmerstück von Andreas Schmid und Thomas Wißmann
21. Dezember 2020 , uhofmann
Ausschreibung Dramenwettbewerb 2021 "Science & Theatre"
Das Theater Heilbronn und das Science Center "experimenta" schreiben 2. Dramenwettbewerb aus
05. Januar 2021 , uhofmann
Förderungen und Ausschreibungen vom Bureau du Théâtre et de la Danse (BTD)
Das BTD unterstützt deutsch-französische Projekte und Künstler
05. Januar 2021 , uhofmann
Museum der Unerhörten Dinge: Schaufensterausstellung
Roland Albrecht stellt von Januar bis März 2021 Pappkameraden aus
18. Januar 2021 , uhofmann
Ausschreibung Nah dran! 2021 für das Kindertheater
Förderprogramm für Autor*innen und Theater
26. Januar 2021 , uhofmann